Wie kamen die Eleker nach Deutschland ?

Als Folge des Zweiten Weltkrieges verloren durch die so genannte „Vertreibung der Deutschen aus Ungarn“ fast alle Eleker nicht nur sämtliches Vermögen, sondern auch ihre geliebte Heimat.

Mit insgesamt sechs Transporten kamen so im April und Mai 1946 über 4.700 Eleker in ein vom Krieg total zerstörtes Land, wo die Menschen selbst arm und hoffnungslos waren.

Drei dieser Transporte kamen in den nordbadischen Raum, und so wurden etwa 2.500 Eleker auf viele Städte und Gemeinden in dieser Region verteilt.

Nach anfänglichem Misstrauen haben diese heimatvertriebenen Menschen nicht nur zum Wiederaufbau, sondern durch ihren Fleiß und ihre Strebsamkeit auch zum wirtschaftlichen Aufschwung der ganzen Region beigetragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s